scroll to top

Digitale Energiewende

Wir begleiten Sie in das digitale Energiezeitalter

Die Energiebranche obliegt einem Digitalisierungsprozess. Mit Oxygen Technologies sind Sie gerüstet sich der Liberalisierung des Marktes, der erhöhten Konkurrenz und dem Preis- und Leistungsdruck zu stellen. Dabei spielen auch neue Energieversorgungsstrukturen eine große Rolle: Endkunden sind nicht länger nur Verbraucher, sondern werden zu Prosumern. Schon heute sind mehrere Millionen dezentrale Energiekleinanlagen in der Hand von privaten Eigentümern. Mit dem Wegfall der staatlichen Förderungen (z.B. KEV oder EEG-Vergütung) muss zukünftig auch der Strom dieser Kleinanlagen vermarktet und sicher ins Stromnetz eingespeist werden. 

Mit unseren Produkten ermöglichen wir Ihnen die Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle Schritt für Schritt: 

  • Heute: Eigenstromoptimierung und Mieterstrom über unsere Elements Cloud Plattform und den Energie-Concierge
  • Morgen: Direktvermarktung von dezentralen Energieanlagen, die aus der staatlichen Förderung fallen mittels unseres Produkts Virtual Power Plant (VPP)
  • Übermorgen: Umsetzung eines Prosumer-to-Prosumer Energiehandelssystem auf Basis unseres Produkts Fair Merchant Mechanism (FMM) und modernes Bilanzkreis- & Reststrommanagement über ELEMENTS Balancing

Mit der Energie-Plattform ELEMENTS bieten wir Ihnen eine Cloud-basierte ready-to-use Softwarelösung mit der Sie modular und Schritt-für-Schritt die Transformation angehen können.

Ein Spin-Off von


Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Oxygen Technologies ist ein Spin-Off des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE). Das Fraunhofer ISE betreibt anwendungsorientierte Forschung und entwickelt zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien in fünf Geschäftsfeldern: Photovoltaik, Solarthermie, Gebäudeenergietechnik, Wasserstofftechnologie und Energiesystemtechnik.

Oxygen Technologies ist dabei dem Geschäftsfeld Energiesystemtechnik und der Abteilung Smart Grids unter Leitung von Christof Wittwer entsprungen. Unsere Produkte basieren auf den Forschungs- und Entwicklungsvorarbeiten des Gründerteams mit Industrie- und Forschungsunternehmen des Energiesektors. In Labor- und Feldtests wurde die Praxistauglichkeit der algorithmischen Basis unserer heute zur marktreife gebrachten Produkte erfolgversprechend getestet.

zur Frauhofer ISE Webseite


Institut für Informatik, Albert-Ludwigs Universität Freiburg

Im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten am Institut für Informatik und insbesondere am Lehrstuhl für Grundlagen der Künstlichen Intelligenz sind die heutigen softwaretechnischen und algorithmischen Innovationen unserer Produkte entstanden: Agentenbasiertes, dezentrales Energiehandelssystem, agentenbasierte Simulation des Energiesystems sowie Optimierungsalgorithmen. Auch heute arbeiten wir in enger Kooperation mit den Lehrstühlen des Instituts für Informatik zusammen. Unter anderem entwickeln wir mit dem Lehrstuhl für Rechnerarchitekturen Algorithmen zur dezentralen Lastdisaggregation auf Embbeded Computer Systemen.

zur Webseite des Instituts für Informatik

Industriepartner, die mit uns die Zukunft gestalten

Unsere Förderer


BMWi Exist Forschungstransfer

Das Oxygen Gründerteam ist durch das EXIST-Forschungstransfer Programm mit über einer halben Millionen gefördert. EXIST-Forschungstransfer unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen  Entwicklungsarbeiten verbunden sind. Das EXIST-Programm hat die Oxygen Technologies befähigt Ihre IT-Technologie zur Marktreife zu führen und heute als Produkt anbieten zu können.

Zur Webseite des Förderprogramms


Climate KIC

Oxygen Technologies wurde auch durch das EU Förderprogramm Climate KIC unterstützt. Climate KIC ist ein Accelerator Programm für Gründungsideen die die Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen und damit auch den Ausbau der Erneubaren Energien als Fokus haben. Neben der Personalmittelförderung hat das Oxygen Technologies Gründerteam vor allem von Seminaren und Coachings profitiert.

Zur Webseite des Förderprogramms